Mixed 08-09

   
 


 

 

News

Termine

Aktuelle Tabellen

Die Abteilung

Alte Tabellen

Rückblicke

=> 1. Damen und Jugend 2015-16

=> 1. Damen 2015-16_Das Team

=> 1. Damen und Jugend 14-15

=> 1. Damen 2014-15_Das Team

=> 2. Damen 2014-15

=> Weibliche Jugend

=> 1. Damen 13-14

=> 2. Damen 13-14

=> 2. Damen 13-14_Das Team

=> 2. Damen 12-13

=> 2. Damen 12-13_Das Team

=> Mixed 12-13

=> Rückblick 11-12

=> 2. Damen 11-12

=> Mixed 11-12

=> Rückblick 10-11

=> Mixed 10-11

=> Rückblick 09-10

=> 2. Damen 09-10

=> Mixed 09-10

=> Rückblick 08-09

=> 2. Damen 08-09

=> Mixed 08-09

=> Rückblick 07-08

=> 2. Damen 07-08

=> Mixed 07-08

Beach

Bildergalerie

Vereinsbeiträge

Kontakt zu den Teams

Unsere Sponsoren

Wo liegt Beckedorf?

Allgemeines über Beckedorf (Gemeinde Schwanewede)

Rechtliche Hinweise - Haftungsausschluß

 


     
 

Aus und vorbei - Das wars! (31.03.09)
Bitter: Durch die 1:3 Niederlage im "Endspiel" gegen den jetzigen Meister "Netzroller" aus Weyhe bleibt den Mixedlern von Ballermann 6 wieder nur die Vizemeisterschaft. Mit großen Erwartungen und viel Zuversicht ging es gegen den bis dato Tabellenzweiten ins Spiel. Ein Sieg hätte die Meisterschaft gebracht, eine 2:3 Niederlage wenigstens die minimale Chance auf Platz 1 gesichert. Aber es kam anders: Nach einer vor allem in den ersten beiden Sätzen induskutablen Leistung (8:25, 12:25) war das Spiel völlig anders verlaufen als geplant. Immer und immer wieder konnte der Gegner seinen Außenangreifer einsetzen, und der nahm praktisch jede sich bietende Chance an, die Bälle in unserer Hälfte zu versenken. Auch der dritte Satz schien nach dem gleichen Muster zu verlaufen: Egal, wer von den Herren versuchte, den Gegner durch Blockarbeit auszuschalten: Es gelang nicht. Erst beim Rückstand von 9:13 ging ein Ruck durch die Mannschaft: Matsche mit guten Angaben, Dennis und Sascha mit druckvollen Angriffsschlägen, und Tanja und Katja über außen, brachten die Ballermänner wieder zurück ins Spiel. Über 23:13 und am Ende 25:22 ging der Satz zu Ende und die Hoffnung kehrte zurück. Unverändert von der Aufstellung, aber mit den gleichen Problemen wie in den Sätzen 1 und 2, ging es in den vierten Satz...und mit 15:25 war der Traum der Meisterschaft schneller als erwartet ausgeträumt. Enttäuschung und Frust!!! Mehr braucht man nicht zu sagen!
Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen "Hecht, Bagger & Co." vom TV Grolland: Nach einem schwachen ersten Satz, indem den meisten die Enttäuschung anzusehen war, fingen sich die Mixedler und gewannen souverän die Sätze 2 und 3. Im vierten Satz gelang ein unspektakulärer 25:22 Erfolg, so dass am Ende ein sicherer 3:1 Sieg und der Erfolg der Vizemeisterschaft zu "feiern" war...!
Es spielten: Berit (ST), Katja (AA/ST), Tanja (AA), Michael (MB), Wolle (MB/AA), Sascha (MB), Dennis (MB) und Matsche (ST/AA).

Auf dem Weg zur Meisterschaft ? (17.03.09)
Zwei Siege am Wochenende: Am vorletzten Spieltag fand die Mixedgruppe von Ballermann 6 wieder zurück in die Erfolgspur und liegt vor dem letzten Doppelspieltag mit zwei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze...es liegt also alles in eigener Hand, erstmals die Meisterschaft in der Bremer B-Liga zu sichern!
Im ersten Spiel am Sonntag mussten die Ballermänner und -frauen, die erstmals wieder auf Stellerin Ines zurückgreifen konnten, zudem durch Björn S. und im ersten Spiel durch Sascha verstärkt wurden, gegen die Kampfschnecken aus St. Magnus ran. Nach einem guten ersten Satz lief im zweiten relativ wenig zusammen. Der dritte Satz war hart umkämpft, der vierte relativ zerfahren, und wie schon eine Woche zuvor in Grohn musste die Entscheidung im fünften Satz fallen. Mit Berit und Ines als Stellerin, Katja und Matsche über außen und Wolle und Michael über die Mitte kam die gewohnte "Souveränität" und Ruhe wieder und am Ende wurde ein verdienter 3:2 Erfolg gefeiert.
Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen "Take Six" von BTS Neustadt ran. Verstärkt im Angriff durch Dennis, dafür ohne Sascha, schien eigentlich alles auf einen deutlichen 3:0 Sieg hinauszulaufen. Ein sicherer erster Satz und ein klares 25:12 im zweiten Satz brachten eine (zu ruhige) 2:0 Satzführung. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs schlichen sich im dritten Satz leider  viele ungewohnte Fehler ein, so dass der Satz mit 19:25 verloren ging. Umstellungen im vierten Satz (Wolle über die Mitte, Matsche als Steller und Katja über außen, zudem Dennis, Berit und Tanja), dazu eine Aufschlagserie von Matsche, brachten eine beruhigende 13:1 Führung und am Ende einen sicheren 25:8 Satzgewinn und 3:1 Gesamtsieg. Wieder einmal konnten die Spiele als echte Mannschaft gewonnen werden!!!
Nunmehr muss am letzten Doppelspieltag "nur noch" zwei mal gewonnen werden, um die Meisterschaft feiern zu können...!
Es spielten: Berit (ST), Katja (AA), Tanja (AA), Ines (ST), Michael (MB), Wolle (MB), Sascha (MB), Björn S. (MB), Dennis (MB) und Matsche (ST/AA).

Durchwachsenes Wochenende (10.03.09)
Nach sechs Wochen Spielpause ging es für die Ballermänner am Wochenende endlich weiter. Leider gab es aber nach sechs Siegen in Folge auch wieder die erste Niederlage. Aber der Reihe nach: Im ersten Spiel gegen die Bacardi Beacher aus Oyten gab es ein insgesamt gutes Spiel auf ordentlichem Niveau. Nach großen Anfangssschwierigkeiten -die Positionen und Laufwege waren nicht geklärt- kamen auch noch Unkonzentriertheiten hinzu, so dass der erste Satz schnell verloren ging. Dann aber gings los: Sascha, der den berufsbedingten Mittelangreifer Dennis gut vertrat, kam im zweiten Satz rein und sorgte mit Michael für den nötigen Druck über die Mitte, Katja und Tanja griffen gut über außen an und Berit und Matsche sorgten ein sauberes Stellungsspiel, so dass der zweite Satz locker gewonnen wurde. Der dritte Satz war so wechselhaft wie das Wetter: Nach einer guten Anfangsphase und Führung kam der Einbruch, und plötzlich lagen die Beckedorfer 17:21 hinten. Erst eine variable Aufschlagserie von Matsche brachte die Wende und den Satzgewinn. Der vierte Satz wurde komplett konzentriert gespielt, so dass am Ende ein verdienter 3:1 Erfolg auf dem Papier stand.
Im zweiten Spiel ging es gegen den Tabellenletzten TV Grohn: die letzte Niederlage gegen die befreundeten Grohner lag zwar schon etliche Jahre zurück, aber wie bekannt, reisst eines Tages jede Serie. Und so sollte es kommen: Ein unterirdischer erster, ein guter zweiter, ein schwacher dritter und ein kämpferisch starker vierter Satz: 2:2, und die Entscheidung musste im fünften Satz fallen. 7:8 Rückstand beim Seitenwechsel, und dann kamen viele individuelle Fehler hinzu...und am Ende stand es 11:15 und somit 2:3 im Gesamtergebnis. Schade, aber noch bestehen berechtigte Hoffnungen auf die Meisterschaft in der Liga...wenn man gegen jeden Gegner das Maximum abruft.
Es spielten: Berit (ST), Katja (AA), Tanja (AA), Michael (MB), Wolle (MB), Sascha (MB) und Matsche (ST).

"Personalnotstand" - Na und! (26.01.09)
Trotz großer Probleme, eine spielfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen -bei den Damen fehlten Berit (Prüfungsvorbereitung), Ines (Sportverbot), Sabrina (Sportverbot) und Anne (Aufbautraining) sowie im zweiten Spiel des Tages noch Tanja (priv. Termin) sowie bei den Herren Wolfgang (priv. Termin) und im zweiten Spiel noch Michael (priv. Termin)- wurden die beiden Spiele am Wochenende klar mit 3:0 gewonnen. Im ersten Spiel gegen "Zu blöd" vom TV Grohn taten sich die Ballermänner noch recht schwer; als neue Steller wirkten die beiden Außenangreifer Katja und Matsche mit, über die Mitte gingen Dennis und Michael (im dritten Satz durch Björn S. aus der 2. Mannschaft ersetzt) mit, und über außen griffen Tanja und "Leihgabe" Ivanka (vereinslos) an. Nach einem guten Start und einer klaren 14.6 Führung ging der Spielfluss verloren, und einige Abstimmungsprobleme bei Katja und Matsche führten zu vermeidbaren Fehlern. Trotzdem wurde insgesamt verdient 25:23 gewonnen. Gegen die kampfstarken Grohner wurden auch die Sätze 2 und 3 gewonnen (25:19, 25:21), und insgesamt ging der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung, da kleine Schwächephasen immer wieder überbrückt werden konnte und der Gegner selbst keinen Druck erzeugen konnte.
Im 2. Spiel des Tages ging es gegen die "Killer B's" aus Ritterhude. Ohne Tanja und Michael, dafür mit Leihgabe Dani (Satz 1+2) und Luzi (Satz 3) aus Grohn, gelang ein souveräner 3:0 (25:19, 25:20, 25:19) Erfolg. Gute Annahmen, gutes Stellungsspiel und immer wieder erfolgreiche Angriffe über die Mitte oder außen sorgten für den nötigen Druck, um den Gegner in Schach zu halten. Trotz erneuter Umstellungen im Team war den Ballermännern nur selten anzumerken, dass ein völlig verändertes Team auf dem Platz stand. Am Ende ging der Sieg -auch in der Höhe- völlig in Ordnung. Mit nunmehr 16:8 Punkten wird vorübergehend auch der 2. Platz gesichert.
Es spielten: Katja (ST), Ivanka (AA), Tanja (AA), Dani + Luzi (AA), Dennis (MB, Björn S. (MB), Michael (MB) und Matsche (ST).

Neues Jahr = Aufwärtstrend (12.01.09)
Es scheint aufwärts zu gehen: In den ersten Heimspielen der Saison gewannen die Mixedler von Ballermann endlich wieder zwei Spiele. Bei den Damen fügte sich Neuzugang Tanja auf der Außenposition prima ein, und bei den Herren stand endlich Mittelangreifer und -blocker Dennis wieder zu Verfügung und sorgte für den nötigen Druck im Angriff; allerdings kam Hauptstellerin Ines wegen muskulärer Probleme nur teilweise zum Einsatz.
Im ersten Spiel gegen Bacardi Beacher aus Oyten dauerte es lange, bis man auf die Gewinnerspur kam. Mit viel Kampf, Ausdauer und zunehmender Sicherheit gelang aber in einem guten Spiel gegen einen gleichwertigen Gegner ein 3:2 Erfolg (21:25, 25:21, 20:25, 25:20, 15:12), der die nötige Sicherheit gab, um im zweiten Spiel gegen die Kampfschnecken aus St. Magnus einen unspektakulären, aber verdienten 3:0 (25:21, 25:11, 25:22) Sieg einzufahren. In der Tabelle dürfte es nun endlich wieder in die obere Hälfte gehen, und sollten in zwei Wochen weitere vier Punkte folgen, wäre man schon wieder am Tabellenführer "Netzroller" rangerückt.
Es spielten: Ines (ST), Berit (ST/D), Katja (AA/D), Tanja (AA), Dennis (MB), Michael (MB), Björn K. (MB/AA), Wolle (AA/MB) und Matsche (AA).


Kein richtiger Aufwärtstrend für Mixedler (02.12.2008)
Auch nach dem vierten Spieltag bleibt für die Mixedler von Ballermann 6 nur ein Platz im Mittelfeld: Beim Auswärtsspiel in Ritterhude verloren die Ballermänner 2:3 gegen Hecht Bagger & Co (TSV Grolland), gewannen aber sicher mit 3:1 gegen Killer B's (Ritterhude). Mit einem Minimalaufgebot von drei Damen (Ines, Katja, Berit) und drei Herren (Wolle, Matsche und "Leihgabe" Björn S. von der "zweiten" Mannschaft) ging es ins erste Spiel gegen Hecht Bagger & Co.! Zwei schlappe Sätze (1 und 3) und zwei kämpferisch starke Sätze (2 und 4) hätten eigentlich zu einem insgesamt gerechten Unentscheiden führen müssen. Da es aber beim Volleyball einen Sieger (und Verlierer) geben muss, wurde der fünfte Satz ausgespielt, ging aber leider wegen einiger Unkonzentriertheiten verdient mit 12:15 verloren.
Im zweiten Spiel mussten die Ballermänner auf Björn S. verzichten, konnten dafür aber auf Michael zurückgreifen. Gegen die an diesem Tag schwachen Killer B's wurden die ersten beiden Sätze souverän gewonnen, ohne groß glänzen zu müssen. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich im dritten Satz von Beginn an viele Unkonzentriertheiten ein, und nicht unverdient wurde mit 20:25 verloren. Zurück zu alter Stärke wurde am Ende wieder konzentriert gespielt und der vierte Satz mit 25:21 gewonnen.
Gesamtfazit: Für die vorderen Plätze scheint es dieses Jahr nicht zu reichen, aber aufgrund der Integration einiger "Neuer" kann man auch nicht unzufrieden sein.
Es spielten: Ines (ST), Katja (AA), Berit (D), Wolle (MB), Björn S. (MB), Michael (MB, Matsche (AA).

Ballermann 6 weiterhin im Mittelfeld (24.11.2008)
3:1 und 1:3: Beim Auswärtsspieltag in Cuxhaven gewannen unsere Mixedler von Ballermann 6 das Rückspiel gegen den bisherigen Tabellenführer "Lucky Loser" von Bremen 1860 sicher und verdient mit 3:1, verloren aber das zweite Spiel mit 1:3 gegen das bisherige Schlusslicht "No Wonder" (BC Cuxhaven).
Wieder ohne Mittelblocker und -angreifer Dennis und ohne Sabrina, die für längere Zeit ausfallen wird, dafür aber mit "Ersatzmann" Björn K. und "Ersatzfrau" Berit aus der zweiten Mixedmannschaft, die zukünftig regelmäßig bei den Ballermännern im Einsatz sein wird, gelang es gegen die Lucky Loser, ein druckvolles Spiel aufzubauen und immer wieder die beiden Außenangreifer Katja und Matsche einzusetzen und somit für den nötigen Druck von außen zu sorgen. Ein großes Lob verdient sich auch Stellerin Ines, die die Bälle geschickt und variantenreich verteilte, so dass der gegnerische Block sich schwer auf einen guten Block einstellen konnte. 
Im zweiten Spiel des Tages gegen die an diesem Tage bestens aufgestellten Cuxhavener machte sich der Ausfall von Dennis bemerkbar: Die beiden Mittelblocker Wolle und Micha konnten an diesem Tag leider nicht für den nötigen Druck über die Mitte sorgen, so dass die beiden Außenangreifer zwar viele Punkte machen konnten, die aber in diesem Spiel am Ende nicht ganz zum abschließenden Erfolg reichten. Der erste Satz ging recht deutlich an den Gegner, und auch der zweite Satz wurde nur bis zum 19:19 ausgeglichen gestaltet, am Ende aber mit 21:25 verloren. Kampfgeist im dritten Satz (25:23) und etwas Pech im vierten Satz (22:25) führten somit am Ende zu einer 1:3 Niederlage, die zwar ärgerlich ist, aber insgesamt nicht unverdient erscheint.
Es spielten: Ines (ST), Berit (D), Katja (AA), Wolle (MB), Michael (MB). Björn K. (MB), Matsche (AA).

Upps...zwei Niederlagen für Ballermann 6 (12.10.2008)
Tja, das war wohl nichts an diesem Sonntag für die B-Mixedler von Ballermann 6: Nicht nur, dass unsere "Navis" Michael und Wolle aus irgend einem Grund den Weg in die Erlenstraße (Neustadt!) nicht mehr fanden und wir erst eine viertel Stunde vor Spielbeginn in der Halle eintrafen (wenigstens Georgi und Matsche im zweiten PKW konnten den Weg zeigen, sonst wären wir wohl noch immer unterwegs), gab es auch noch zwei blöde Niederlagen gegen zwei letztjährige A-Ligisten. Neben dem deutlichen 0:3 (21:25, 21:25, 23:25) gegen "Lucky Looser" von Bremen 1860, die an diesem Tag sehr kampfstark waren und insgesamt verdient gewannen, gab es eine mehr als unnötige 2:3 Niederlage gegen "Sixpack" von BTS Neustadt (25:21, 25:27, 25:8, 11:25, 16:18). Insgesamt ist die Niederlage den Mixedlern selbst zuzuschreiben, da im fünften Satz auch eine 9:2 Führung sowie drei Matchpunkte nicht zum Sieg reichten. Obwohl mit "Georgi" ein guter "Ersatz" ausgeholfen hat, wurde Mittelblocker Dennis, der berufsbedingt fehlte, aber an an guten Tagen die entscheidenden Punkte im Angriff setzen kann, schmerzlich vermisst.
Es spielten: Ines (ST), Sabrina (AA), Katja (D), Wolle (MB), Michael (MB), Georgious (MB) sowie Matsche (AA).

Zwei Siege zum Auftakt für die B-Mixedler (21.09.2008)
Endlich: Nach den letztjährigen Schwierigkeiten zum Saisonauftakt klappte es dieses Mal besser. Mit zwei -aus unserer Sicht- verdienten Siegen startete die Mixedmannschaft Ballermann 6 in der B-Liga in die neue Saison. Beim Auswärtsspiel in Weyhe gab es zunächst einen 3:1 (25:8, 25:14, 21:25, 25:18) Erfolg gegen "No Wonder", den Aufsteiger aus der C-Liga. Abgesehen vom dritten Satz wurde durch druckvolles Angriffsspiel der Gegner klar besiegt und verdient gewonnen.
Im zweiten Spiel des Tages musste man gegen die Heimmannschaft von Netzroller aus Weyhe antreten: Gegen den letztjährigen A-Ligisten gab es schon in der Vergangenheit spannende Spiele, die meistens zu unseren Ungunsten ausgingen. Heute waren die Ballermänner (und -frauen) aber bestens aufgelegt und gewannen knapp, aber insgesamt verdient mit 3:2 (22:25, 25:14, 19:25, 25:20 und 15:9). "Auszeiten" jedes Einzelnen wurde immer wieder durch die mannschaftliche Geschlossenheit wettgemacht, und am Ende war der unbedingte Wille, das Spiel zu gewinnen, der Schlüssel zum Erfolg. Einen guten Einstand in den Sätzen 4 und 5 feierte Berit, die sich ohne große Probleme in die Mannschaft gespielt hat.
Es spielten: Ines (ST), Sabrina (AA), Katja (D) und Berit (D), bei den Herren Dennis (MB), Michael (MB) und Matsche (AA). Urlaubsbedingt fehlte Mannschaftskapitän Wolle.

Punktspielstart für Ballermann 6 (19.09.2008)
Am 21.09.08 beginnt für die Ballermänner endlich wieder die Punktspielsaison; Mit einem nahezu unveränderten Kader wird wieder eine Platzierung in der oberen Hälfte anvisiert. Zur Mannschaft gehören weiterhin Ines, Katja und Sabrina sowie Berit als "Neuzugang" (Einsatz auch noch bei "Grün-Weiß"). Bei den Herren spielen wieder die altbekannten Gesichter von Dennis, Wolle, Michael und Matsche.
Sofern die Mannschaft von größeren (und kleineren) Verletzungen verschont bleibt, sollte eine gute und erfolgreiche Saison möglich sein.

Hier der größte Teil unserer Mixedsparte im Sommer 2008:

Es fehlen u.a. Charlotte, Björn S., Veronika, Anne, Klaus, Jette, Julia, Mevlüt und Matsche....

Hier ein Teil unseres Teams "Grün-Weiß" (Sommer 2008)

o.R.v.l.n.r.: Björn K., Sascha, Thorsten, Lothar 
u.R.v.l.n.r.: Lisa, Berit, Nadine.
Es fehlen Charlotte und Björn S.

Hier unser Team Ballermann 6 (Sommer 2008)

o.r.v.l.n.r.: Sabrina, Wolle, Katja, Dennis, Ines und Michael
vorne: Matsche

"Ballermann 6" und "Grün-Weiß" melden für die Punktspiele (17.06.2008)
Auch in der neuen Saison werden die Beckedorfer Mixedler mit zwei Teams in die Punktspiele gehen. Neben dem bekannten Team "Ballermann 6", die schon viele Jahre relativ erfolgreich in der Bremer B-Mixedliga mitspielen, wird unser Team "Grün-Weiß" wieder an den Punktspielen der C-Nord-Liga teilnehmen, um dort weitere Spielerfahrung zu sammeln. 
Spielberichte -zumindest für die Ballermann-Spiele- folgen hier in Kürze.

Ein Teil des Teams "Ballermann 6" am 27.01.2008


o.R.v.l.n.r.: Katja, Sabrina und Ines
v.R.v.l.n.r.: Dennis, Wolle, Matsche
Es fehlen Veronika, Anne sowie Michael

 
 

Die Seite volleyball-beckedorf.de.tl haben bereits 51290 Besucher (156146 Hits) besucht!